Warenkorb
Keine Artikel
Sie haben keine Artikel im Korb.

Mit Grüner Jan erfolgreich in die Gartensaison starten

Hecken & Sträucher auf den winter vorbereiten

Im Herbst ist es besonders wichtig Stauden, Hecken, Büsche und Bäume zurück zu schneiden. Hierbei wird unerwünschtes Wachstum entfernt, beispielsweise weil frisch gewachsene Triebe krank oder schlichtweg im Weg sind. Viele Hobbygärtner schrecken vor dem Rückschnitt zurück da sie Angst haben, der Pflanze nachhaltig zu schädigen. Jedoch fördert man mit einem richtigen Rückschnitt den erneuten gesunden Austrieb.

Grüner Jan Pflanzen

Äste & triebe entfernen

Hierfür sollten zuerst abgestorbene, erkrankte oder brüchige Zweige und Äste entfernt werden. Auch zu dünne und kraftlos erscheinende Triebe können entfernt werden, damit die Hauptkraft der Pflanze in die gesunden dickeren Äste fließen und diese mehr ausbilden kann. Auch Triebe, die zu nah aneinander wachsen, müssen ausgedünnt werden, sodass die Pflanze genügend Licht bekommt. Aber Vorsicht: Sie sollten auf keinen Fall ganze Baumkronen kappen oder sämtliche Triebe von Sträuchern bodennah kürzen, denn die übrigen Pflanzenteile schützen auch wiederum vor Frost und Kälte. Deswegen gilt nicht mehr abschneiden als notwendig.

Grüner Jan Pflanzen

Beerensträucher

Beerensträucher sollten ebenfalls gegen Herbst geschnitten werden. Sie werden wie Obstbäume geschnitten, indem die fruchttragenden Triebe am besten direkt am Haupttrieb gekappt werden. Die Seitentriebe können bis auf zwei Augen zurück geschnitten werden. Auch hier gilt: abgestorbene, abgeknickte oder vertrocknete Stellen großzügig herausschneiden, damit die Pflanze im Frühjahr erneut gesund austreiben kann.

Grüner Jan Pflanzen

Heckenschnitt

Ab Oktober ist die Zeit gekommen für den Heckenschnitt, denn bis zum 30. September ist es gesetzlich verboten Hecken zu schneiden. Dies dient dem Vogelschutz, damit brütende Vögel durch Motorengeräusche von Heckenscheren nicht fliehen und ihr Nest verlassen. Deswegen beginnen Sie Anfang Oktober mit einem großzügigen Heckenschnitt. Achten Sie darauf herabgefallenes Laub regelmäßig von Ihrer Hecke zu entfernen, denn die feuchten Blätter setzen Ihrer Hecke in der kalten Jahreszeit zu.

Achtung
Tipp: Falls der Herbst unerwartet kalt ausfallen sollte, schneiden Sie Ihre Pflanzen nicht bei Frost! Die frischen Schnittstellen können nicht schnell genug heilen und sich somit nicht vor Frost schützen. Das sorgt dann für das Absterben des betreffenden Astes/Triebes.